Fallstudie: DR. Radünz - UNTERNEHMER: SEBASTIAN SKALSKI

Wie wir das Schlafzentrum einer Doktorin durch den Maximus-Funnel mit 23+/Woche Kundenanfragen überschwemmten

Design ohne Titel (4)

Partner

Schlafzentrum Frau Dr. Sabine Radünz

Schlüsselfakten

  • Von Mund-zu-Mund Propaganda zur automatisierten Kundengewinnung
  • Technikanfängerin, die sich gegen ihr Umfeld durchsetzte
  • Mit ersten Maßnahmen bereits über 23 Kundenanfragen pro Woche

Die erste Begegnung:

Herausforderung

Dr. Sabine Radünz betreibt ein Therapiezentrum rund um das Thema „Gesunder Schlaf“. 

Ihre Kunden gewann sie vor der Zusammenarbeit nur über Empfehlungen – aber da aufgrund der wirtschaftlichen Krise immer weniger Menschen ihre Dienstleistung nachfragten, musste sie plötzlich zu anderen Mitteln greifen.

“Wie soll ich online Kunden gewinnen – vor allem, wenn ich als Technikanfängerin dies zuvor noch nie getan habe?”, fragte sie sich.

 

Sabine wandte sich an uns – doch ihr Umfeld blieb zunächst skeptisch.

Die eigene Tochter riet ihr ab – “Mutter und Online-Marketing? Das kann nicht funktionieren”.

Bisher hatte Sabine nur wenig mit Technik zu tun, ihr fehlten elementare Grundkenntnisse der Online-Welt. 

Doch sie wollte es sich und ihrem Umfeld beweisen – schließlich ist man nie zu alt zum Lernen.

Und so startete die Reise…

Die Lösung

Gemeinsam erarbeiteten wir aus ihren vielfältigen Serviceleistungen rund um das Thema Schlaf ein großes, unwiderstehliches Angebot, mit dem sie in der Online-Welt bestehen konnte. 

Hierfür schärften wir die Kernkompetenzen ihres Therapiezentrums und glichen diese mit aktuellen Kundenbedürfnissen ab.

Auf dieser Basis wurde die Außenkommunikation angepasst und der Maximus-Funnel entwickelt.

Nun mussten nur noch die ersten Werbeanzeigen erstellt und deren Wirkung überwacht werden. 

bulb-g94a9a01d4_1920

Das Ergebnis​

Sabine war selbst von Ihrem Ergebnis erstaunt. Schon in der ersten Woche erhielt sie automatisiert 23 Kundenanfragen! Dieses fantastische Resultat war nicht einmalig, sondern setzte sich in der Folgezeit fort – Tendenz steigend.

Für dieses Resultat brauchte sie auch kein riesiges Werbebudget. Sie wendete lediglich 50€ pro qualifizierten Kunden auf – bei einem Produktpreis von 5000€.

Nächste Schritte

Der schnelle Erfolg hat Sabine fast ein bisschen überrollt, denn all die Kundenanfragen wollen natürlich bearbeitet werden. Daher steht nun direkt der nächste Schritt an: Der Aufbau eines Salesteams. Selbstverständlich bekommt sie auch dabei jede erdenkliche Unterstützung von uns.

Willst Du auch automatisiert regelmäßig so viele Kundenanfragen bekommen?

Dann bewirb Dich jetzt hier für ein Gespräch bei Maximus-X:

Mehr lesen.